Kartoffelgerichte

Reibekuchen – Pommes Frites – Bratkartoffeln

Die dolle Knolle ist sehr vielseitig und es gibt unzählige Möglichkeiten, Kartoffeln anzurichten. Die wohl bekannteste Art ist Pommes Frites.  Aus der deutschen Küche sind Fritten nicht mehr wegzudenken, obwohl sie eigentlich eine typisch belgische Spezialität sind. Wer mag sie nicht diese länglichen, frittierten Kartoffelstäbchen, die rot-weiß – mit Ketchup und Mayonnaise – unwiderstehlich lecker schmecken.

Wie wäre es denn mal mit einer Pufferparty?

Reibekuchen aus der mobilen-Pizzeria

Reibekuchen

Kartoffelpuffer, Erdäpfelpuffer, Rösti, Reiberdatschi, Reibeplätzchen oder Kartoffelpfannkuchen, es gibt viele Bezeichnungen für die kleinen Kartoffelfladen.

Die rheinischen Reibekuchen sind aufgrund der vielen Variationsmöglichkeiten bei jung und alt sehr beliebt. Aus roh geriebenen Kartoffeln und feinen Gewürzen werden die Reibekuchen goldbraun in heißem Fett ausgebacken. Außen knusprig und innen zart gebraten schmecken Reibekuchen – süß oder pikant – als Hauptgericht genau so gut wie als Zwischenmahlzeit.

Gewöhnlich wird als Beilage zu den Reibekuchen Apfelmus gereicht. Im Rheinland werden sie gelegentlich mit Zucker oder mit gebuttertem Schwarzbrot und Rüben- bzw. Apfelkraut gegessen.

Bratkartoffeln

Bratkartoffeln und Frikadellen

Bratkartoffeln werden in einer Riesenpfanne knusprig gebraten, mit edlen Gewürzen verfeinert und auf Wunsch mit Zwiebeln und Speck serviert. Meist werden fest kochende Kartoffeln verwendet.

Bratkartoffeln sind auf dem Speisezettel äußerst vielseitig verwendbar. Als einfaches Gericht bietet sich ein Spiegel- oder Rührei oder eine Portion Tsatsiki an. Als Beilage eignen sich sehr gut bayerischer Leberkäse, hausgemachte Frikadellen oder rheinischer Heringsstipp.

Gebackene Kartoffeln

Backkartoffeln aus der mobilen-Pizzeria

Für Backkartoffeln empfehlen sich eher mehlig kochende Sorten. Sie werden ungeschält und ohne Zugabe von Flüssigkeit im Backofen gegart. Durch den natürlichen Schutz der Schalen verlieren sie weniger Nährstoffe als geschälte und so bleiben die wertvollen Vitamine B und C erhalten.

Gewürzt werden die Kartoffeln erst nach dem Backen entweder mit Salz oder frischer Kräuterbutter. Für die vegetarische Variante eignet sich gesunder Kräuterquark oder Tsatsiki. Feinschmecker genießen eine Beilage aus Meeresfrüchten, zum Beispiel Krabben-Cocktail.

Verwöhnen Sie Ihre Gäste mit typischen Kartoffelgerichten aus der nationalen Küche.

Guten Appetit!